Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Dortmund

Kampf für die Bolmke hat sich gelohnt

29. Juni 2019

Verlegung Reiterverein an die Stockumer Straße nun doch vom Tisch

Demo vor dem Rathaus am 23. Mai 2019  (Olaf Greve)

Die Bebauung des Freiraums an der Stockumer Straße westlich Schultenhof mit einem Reiterhof schien bereits vom Tisch. Der Kampf der "Allianz für die Bolmke" für den Schutz dieser wertvollen Fläche erfolgreich. Zumal die Bezirksvertretung Hombruch unserem Antrag auf dauerhafte Sicherung der Fläche als Landschaftsschutzgebiet mit Zweckbindung ökologischer Landwirtschaft sowie Änderung des Flächennutzungs- und Bebauungsplanes bereits einstimmig zugestimmt hatte. Dann grätschte Oberbürgermeister Sierau dazwischen und hat dem Rat mitgeteilt, dass er an einer möglichen Bebauung des Feldes festhalten möchte (s. Vorlage). Wir konnten erreichen, dass die Vorlage geschoben und zunächst im Umwelt- und Planungsausschuss am 26.6.2019 behandelt wurde. Wir nutzten die Zeit, um die Ratsfraktionen von SPD und CDU zu überzeugen, dem Beschluss der Bezirksvertretung zu folgen. In der Sitzung wurde die Verwaltung mit einstimmigem Beschluss beauftragt, die entsprechenden Pläne zu ändern und die Fläche als Landschaftsschutzgebiet auszuweisen. Der ÀWO-Schultenhof soll die Fläche weiterhin ökologisch bewirtschaften. Die Allianz lädt zu einem Stammtisch am Donnerstag, 4.7.2019 um 18.00 Uhr ins Vereinslokal der Kleingartenanlage "Goldener Erntekranz" (Stockumer Straße 133) ein, um den Erfolg gebührend zu feiern.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb