Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Dortmund

Wer wir sind

André Reichenbächer, Dieter Güttmann, Hermann Woelke, Brigitte Grabowsky, Petra Liebehenz, Gabi Rechmann, Jochen Helle, Thomas Quittek, Ulla Trojan, Gertrud Conrady (v.l.n.r.)  (BUND Dortmund)

Die BUND-Kreisgruppe Dortmund wurde 1981 gegründet. Sie setzt die allgemeinen Ziele des BUND auf kommunaler Ebene um. Hauptziel ist die Sensibilisierung der großstädtischen Bevölkerung für Belange des Umwelt- und Naturschutzes.  Über 1500 Dortmunder sind derzeit Mitglied im BUND und damit Teil unserer Kreisgruppe - eine starke Gemeinschaft engagierter Menschen.

Unsere Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit der Pflege von Streuobst- und Orchideenwiesen, dem Thema Klimaschutz und Ernährung, der Stadt- und Landschaftsplanung sowie dem Sammeln von Äpfeln für unseren „Echt Dortmunder Apfelsaft“. Außerdem bieten wir regelmäßig naturkundliche Exkursionen und für Kinder eine Geocaching-Tour an. Mit Stellungnahmen, Pressearbeit und unseren digitalen Angeboten versuchen wir, Einfluss auf politische Entscheidungen zu nehmen. Wir beteiligen uns an Kampagnen unseres Bundesverbandes, z.B. zum Thema Wildbienen, artgerechte Tierhaltung oder Stadtnaturschutz. 

Werden Sie aktiv im BUND!

Es ist dabei ohne Belang, welche Kenntnisse und Fähigkeiten Sie mitbringen. Jeder kann etwas beisteuern, sei es für einen Info-Stand Kuchen zu backen, ein Treffen zu organisieren, unseren Internet-Auftritt zu gestalten oder eine Kinderveranstaltung durchzuführen. Und selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er sich dauerhaft oder nur sporadisch einbringen will.

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!

Kommen Sie zu unseren Monatstreffen. Wir treffen uns an jedem 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im Bildungsforum Schule, Natur und Umwelt, Am Rombergpark 35, 44225 Dortmund. Wir sind per Telefon (0231-162824) und per E-Mail (bundteam(at)bund-dortmund.de) erreichbar.

Gern können auch Nicht-Mitglieder bei uns reinschnuppern.

Unser Domizil: Bildungsforum Schule, Natur und Umwelt

Bildungsforum Schule, Natur und Umwelt  (BUND Dortmund)

Seit Juni 2016 hat der BUND Dortmund ein neues Domizil. Nach 27 Jahren im Union Gewerbehof sind wir in das neu errichtete Bildungsforum Schule, Natur und Umwelt am Rombergpark umgezogen. Dieses ersetzt die provisorischen und in die Jahre gekommenen Bauten des Schulbiologischen Zentrums und bietet neben Räumen für den Schulbetrieb Platz für die Verwaltung des Botanischen Gartens Rombergpark und Büroräume unterschiedlicher Vereine. Wir teilen uns ein Büro mit dem NABU Dortmund. Außerdem residieren hier die Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark und der Grüne Kreis.

Das Bildungsforum zeigt auch von außen seinen Natur- und Umweltbezug durch eine Holzfassade, begrünte Dachflächen und eine Photovoltaik-Anlage. Die Klassenräume des Schulbiologischen Zentrums befinden sich im Erdgeschoss und bieten direkten Zugang zum großen Außengelände, das direkt an den Botanischen Garten Rombergpark anschließt. Im Obergeschoss befinden sich die Verwaltungs- und Büroräume mit dem Leiter Dr. Patrick Knopf.

Neben unserem Büro können wir nach Absprache auch zwei Klassenräume und ein Lehrerzimmer für unsere Veranstaltungen nutzen. Zum 1.1.2018 haben wir die Patenschaft für die Streuobstwiese neben dem Bildungsforum übernommen. Damit bekräftigen wir die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung des Botanischen Gartens Rombergpark und dem Schulbiologischen Zentrum. 

Bundesverdienstkreuz für Thomas Quittek

Bürgermeister Manfred Sauer verleiht Thomas Quittek am 23.3.2010 im Rathaus das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Natur- und Umweltschutz erhielt der Sprecher unserer Kreisgruppe Thomas Quittek am 23.3.2010 aus den Händen von Bürgermeister Manfred Sauer das Bundesverdienstkreuz am Bande, das vom Bundespräsidenten für besondere Verdienste im Ehrenamt verliehen wird. Thomas Quittek hat die Kreisgruppe Dortmund des BUND in den 1980er Jahren mit aufgebaut. Als Vorsitzender des Beirates bei der Unteren Landschaftsbehörde wirkte er zwischen 1995 bis 2009 u.a. maßgeblich an Stellungnahmen zum Flächennutzungsplan und den Landschaftsplänen mit. 

Unsere Geschichte

2018
Heute hat der BUND Dortmund über 1500 Mitglieder.

2016
Einzug in das aktuelle Büro im Bildungsforum Schule, Natur und Umwelt am Rombergpark.

1993
Das BUNDteam löst den bisher meist dreiköpfigen Vorstand ab. Zu den eher praktischen Naturschutzaktivitäten kommen auch andere Umweltthemen wie Abfall- und Energiefragen hinzu. So wird z.B. ein Bürgerbegehren gegen eine geplante Müllverbrennungsanlage unterstützt. 

August 1989
Umzug in den Union Gewerbehof an der Huckarder Straße.

1987
Erstes eigenes Büro in der Redtenbacherstraße (Kreuzviertel) gemeinsam mit AKOPLAN, einer unabhängigen Gruppe von Raumplanern. Davor traf man sich im Wartezimmer einer Arztpraxis am Platz von Leeds und im Hansmannhaus.

1. Juni 1983
Versand der ersten Ausgabe eines Mitteilungsblattes als Vorläufer des späteren BUND-Falters. Die Redaktionsgruppe verschickt das Heft anfangs sechsmal jährlich.

11. Februar 1982
40 Mitglieder wählen den ersten Vorstand (1. Vorsitzende Erika Altekruse, 2. Vorsitzender Dr. Gerd Wegner). Als erste Arbeitsgruppen entstehen die Planungsgruppe, die Ernährungsgruppe und die Wildkrautgruppe. Später folgen die Biotopschutzgruppe und die AG "Umweltschutz im Haushalt".

10. April 1981
Etwa ein Dutzend Mitglieder des damaligen Bundes für Natur- und Umweltschutz NRW (BNU-NRW) treffen sich im Restaurant Hövelpforte, um die Kreisgruppe Dortmund des späteren BUND aus der Taufe zu heben.

Erstes Mitteilungsblatt der Kreisgruppe

BUND-Bestellkorb